Neuer Leitfaden für Prävention

4 Kommentare

Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) erhöht die Qualitätsanforderungen für Anbieter von Präventionskursen.


20.03.2019

Die meisten gesetzlichen Krankenkassen lassen die Qualitätsanforderungen für Präventionskurse von der ZPP überprüfen. Die Kriterien dafür sind im Leitfaden Prävention vorgegeben. Bisher konnten Physiotherapeuten mit entsprechender Zusatzqualifikation Kurse in den Handlungsfeldern „Bewegungsgewohnheiten“ und „Entspannung“ anbieten.

Ab dem 01.10.2020 gelten für neue Trainer nun geänderte Richtlinien. Der Umfang der nachzuweisenden Ausbildungsstunden wurde darin stark erhöht und an das in Hochschulen übliche European Credit Transfer-Systems (ECTS) angepasst. Ein ECTS-Punkt steht dabei für insgesamt 25 bis 30 Stunden Arbeitsaufwand. Bisher galten die konkret nachzuweisenden Stundenzahlen lediglich für die Zusatzausbildung und nicht für die Grundausbildung der Präventionstrainer.

Durch die neue Regelung werden insbesondere schulisch ausgebildete Physiotherapeuten, aufgrund des zu geringen Stundenumfangs der Ausbildung, Probleme bekommen, die Zertifizierung des ZPP zu erhalten. Für Therapeuten, die zwischen Januar 2018 und September 2020 mit ihrer Ausbildung begonnen haben und diese bis spätestens 31.12.2024 abschließen, gilt eine Übergangsfrist. Bereits zertifizierte Trainerlizenzen fallen unter den Bestandsschutz. Dies gilt auch bei Verlängerung der bestehenden Zertifizierung.

Die geänderten Anforderungen an die Qualifikationsleitung ab dem 01.10.2020 und alle anderen Kriterien zur Zertifizierung von Kursangeboten können Sie hier genau nachlesen.

Catrin Heinbokel / physio.de

  • 20.03.2019 07:18
    kroetzi
    kroetzi: 620 Beiträge, 93% Empfehlungen

    Ich finde in dem Text keinen Hinweis darauf dass Bestandsschutz für bereits zertifizierte Trainer bzw. Kurse gilt. Ebensowenig dass diese bei einer Rezertifizierung ebenfalls noch gelten. Ich habe viel mehr die Erfahrung gemacht, dass bei Rezertifizierung alles komplett auseinandergenommen wird und die bestehenden Kurse nach der aktuellen Version des Leitfadens geprüft werden. Mein letzter Clou den ich dahingehend erlebt habe war folgender: Unser zertifizierter Aquafitness für Schwangere-Kurs wurde erst rezertifiziert nachdem das Wort Schwangerschaft komplett aus dem gesamten Kursskript entfert wurde. Es durften auch keine Schwangerschaftsspezifischen Inhalte vermittelt oder auf die Schwangerschaft eingegangen werden. WEIL: Schwangerschaft keine Krankheit ist und deswegen kein Präventionsziel darstellt. Es soll einfach Aquafitness sein. Die Teilnehmerinnen sind halt schwanger.
    Ich vermute die Prüfstelle wird die neuen Änderungen im Leitfaden umsetzen. Beschäftigungstherapie.
    Noch ne Frage: Bekommt man heutzutage in der Physioausbildung einen Nachweis darüber in welchem Stundenumfang welche Kenntnisse vermittelt wurden? Bei mir gabs ein Zeugnis und eine Berufsurkunde. Ist das heute anders?

    Antworten

      Beitrag verfassenNeuer Leitfaden für Prävention




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • (5)
    20.03.2019 09:12
    Ingo Friedrich
    Ingo Friedrich: 1628 Beiträge, 95% Empfehlungen

    Wir haben den Schmarren mit der Zentralen Prüfstelle einfach nicht mehr mitgemacht. Mein Fazit: Die größten grob angelernten Nichtskönner sitzen genau dort. Aber diesen kompetenten Partner haben sich ja die Kassen ins Boot geholt. Wenn man weiterhin lange genug mitmacht, wirds bald wieder mal was neues geben. Also schön ducken und weitermachen.

    MfG :)

    Antworten

      Beitrag verfassenNeuer Leitfaden für Prävention




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • (1)
    22.03.2019 16:07
    Stefan Arnold
    Stefan Arnold: 76 Beiträge, 84% Empfehlungen

    Es ist so schon eine Zumutung Rückenschullehrer aller 2 Jahre neu auffrischen zu müssen. Wer denkt sich sowas aus? Meine MT oder MLD oder Bobath muss ich nicht auffrischen lassen aber die Überlebenswichtige Rückenschule schon?

    Reine Geldmacherei und Schikane

    Antworten

      Beitrag verfassenNeuer Leitfaden für Prävention




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • 25.03.2019 20:35
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen

    ZPrZPr = Zentrale Prüfstelle zur Präventionsverhinderung

    Antworten

      Beitrag verfassenNeuer Leitfaden für Prävention




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.




    Zum Kommentieren bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.