Vergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern

72 Kommentare

Offener Brief an Jens Spahn von MdB Maria Klein-Schmeink, gesundheitspolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen


07.03.2019

Sehr geehrter Herr Gesundheitsminister Spahn,

in meinen Gesprächen mit Heilmittelerbringern wird regelmäßig die nicht kostendeckende Vergütung von Hausbesuchen thematisiert, die dazu führt, dass Hausbesuche häufig gar nicht mehr stattfinden. Das ist fatal, weil damit die Schwächsten, die immobilen Patientinnen und Patienten und die Bewoh­nerInnen in sozialen Einrichtungen, komplett aus der Heilmittelversorgung herausfallen. Nicht um­sonst fordern auch die KassenärztInnen, obwohl sie derzeit bereits laut Andreas Gassen, dem Vorsit­zenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) rund 25 € pro Hausbesuch erhalten und damit deutlich mehr als die Heilmittelerbringer, eine weitere Erhöhung der Hausbesuchsvergütung. Die Vergütung von Hausbesuchen für Heilmittelerbringer ist daher deutlich anzuheben. Hausbesuche im Heilmittelbereich werden anderenfalls schlichtweg nicht mehr stattfinden.

Nun soll mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz die Vergütung für Heilmittelerbringer für jede Leistung bundesweit und über alle Kassenarten hinweg auf den jeweils höchsten Preis, der für die jeweilige Leistungsposition in einer Region des Bundesgebietes vereinbart worden ist, angehoben werden. Derzeit gibt es nach Region und Kassenart jedoch unterschiedliche Abrechnungsvarianten und damit verschiedene Leistungspositionen für den Hausbesuch.

Es wird zunächst zwischen den Leistungspositionen „Hausbesuche im häuslichen Umfeld“ und den „Hausbesuchen in einer sozialen Einrichtung“ differenziert und zum Teil auch unterschiedlich vergü­tet. Die Hausbesuchsvergütung in sozialen Einrichtungen selbst wird zum Teil noch weiter in einen „Hausbesuch nur eines Patienten in einer sozialen Einrichtung“ oder aber den „Besuch für jeden wei­teren Patienten in derselben Einrichtung“ untergliedert. In den Fällen, bei denen keine weitere Un­tergliederung bei der Hausbesuchsvergütung in sozialen Einrichtungen stattfindet, kann der Thera­peut oder die Therapeutin im Vergleich zur Vergütung eines Hausbesuches im häuslichen Umfeld nur eine niedrigere Pauschale abrechnen, trotz der Behandlung nur eines einzigen Patienten in der sozia­len Einrichtung.

Zu guter Letzt gibt es auch beim Wegegeld verschiedene Varianten. Entweder wird zum Hausbesuch zusätzlich eine Wegegeldpauschale bezahlt, oder aber die Hausbesuchsvergütung wird mit der Wege­pauschale zu einer Position der sog. Einsatzpauschale zusammengefasst und vergütet, oder aber es gibt, abhängig von der Entfernung, neben der Hausbesuchsvergütung die Erstattung der konkret ge­fahrenen Kilometer. Hausbesuche in ländlichen, dünn besiedelten Regionen mit weiten Entfernungen rechnen sich aufgrund der langen Anfahrtszeiten nicht. Doch auch die Anfahrtszeit aus Praxen in In­nenstadtlage in größeren Städten kann trotz kurzer Entfernung aufgrund der Verkehrslage sehr lange dauern, entsprechend kann der Aufwand über die Kilometerangabe nicht abgebildet werden.

Alle Hausbesuchsvarianten sind derzeit für die leistenden TherapeutInnen unwirtschaftlich. Zusätz­lich benachteiligen manche der Leistungspositionen die Leistungserbringer – ohne einen sachlichen Hintergrund – mehr als die anderen Leistungspositionen.

Hausbesuche sind immens wichtig, für die Versorgung von immobilen PatientInnen und HeimbewohnerInnen. Die Neuregelung muss daher dafür sorgen, dass Hausbesuche wieder wirtschaftlich wer­den und die Versorgung nicht mehr von Parametern abhängt, die sachlich nicht begründbar sind, oder auf die TherapeutInnen keinen Einfluss nehmen können.

Ich halte es für notwendig, bereits im Gesetzgebungsverfahren zu klären was es bedeutet, wenn die Vergütung für Hausbesuche auf den bundesweit jeweils höchsten zwischen den Vertragsparteien ausgehandelten Wert angehoben werden soll.

Wird es für die einzelnen Berufszweige jeweils eine bundeseinheitliche Regelung geben, nach der es entweder eine Hausbesuchsposition für den Aufwand an sich zuzüglich Kilometergeld gibt, oder eine Hausbesuchsposition für den Aufwand zuzüglich einer Wegegeldpauschale, oder aber eine Einsatz­pauschale, die das Wegegeld bereits enthält?

Werden Hausbesuche im häuslichen Umfeld und Besuche in sozialen Einrichtungen unterschiedlich bezahlt? Und wenn ja, werden Hausbesuche in sozialen Einrichtungen dann zumindest bei der Be­handlung nur eines Patienten mit der Behandlung eines Patienten im häuslichen Umfeld gleichge­stellt?

Wenn es eine einheitliche Regelung für jeden Berufszweig gibt, welche wird das dann jeweils für die PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, PodologInnen und DiätassistentInnen sein? Und in welcher Höhe werden Hausbesuche dann für die jeweiligen Berufszweige vergütet?

Ich bitte Sie, sich dafür einzusetzen, dass die bundesweite Regelung für die Vergütung von Hausbesu­chen in jedem Fall eine Verbesserung bringt und dafür sorgt, dass TherapeutInnen weiterhin Hausbe­su­che möglich sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Klein-Schmeink

Berlin, den 5. März 2019

  • (16)
    07.03.2019 07:31
    Philipp Morlock
    Philipp Morlock: 411 Beiträge, 42% Empfehlungen

    Was spricht dagegen ein Rezept, das unwirtschaftlich ist, nicht anzunehmen?

    Gibt es eine Behandlungspflicht?

    Es gibt Konkurrenz die billiger arbeitet! Bei höheren Vergütungen wird die Konkurrenz unter den Physios noch viel hässlicher als simples sich die Rezepte klauen oder Arztpraxen-Personal-schmieren!
    Ich bin schon gespannt.

    Antworten
    Es gibt eine Anwort:

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    (7)
    05.04.2019 16:52
    Bernhard Klaas
    Bernhard Klaas: 5 Beiträge, 52% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

  • (16)
    07.03.2019 13:42
    McMiki
    McMiki: 1837 Beiträge, 34% Empfehlungen

    Ewig diese Diskussion über die Wirtschaftlichkeit..HB können wirtschaftlich sein, wenn man es richtig angeht..und wenn man es ganz richtig angeht, sogar wirtschaftlicher als der Praxisbetrieb!!

    Antworten
    Es gibt 4 Anworten:

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    (9)
    07.03.2019 15:41
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    +3  Weitere Antworten anzeigen
    (2)
    07.03.2019 17:10
    morpheus-06
    morpheus-06: 11970 Beiträge, 93% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (6)
    07.03.2019 17:10
    Horatio72
    Horatio72: 459 Beiträge, 90% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (3)
    07.03.2019 17:45
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

  • (11)
    07.03.2019 15:30
    Physiobalance
    Physiobalance: 4 Beiträge, 81% Empfehlungen

    Ich freue mich über die Initiative von MdB Maria Klein-Schmeink. Das Thema ist überfällig, wirklich wichtig und wurde von den Verbänden bisher nicht ausreichend adressiert und in den Preisverhandlungen umgesetzt. - Die Argumente der oben angeführten beiden "Bedenkenträger" kann ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen.

    Antworten

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • (7)
    07.03.2019 19:40
    NorbArt
    NorbArt: 144 Beiträge, 94% Empfehlungen

    Da es in unserer Stadt mehrere Stadtteile gibt in denen die dort ansässigen Physiotherapeuten keinerlei Hausbesuche übernehmen, habe ich mich vor 3 - 4 Jahren mal hingesetzt und versucht herauszufinden ab welcher Auslastung sich eine Hausbesuchsservice über 3-4 Stadtteile hinweg rechnen würde.
    Also so wie es sein müsste:
    Zum Einstieg 2 feste Tage die Woche mit variabler Streckenplanung, einem beschrifteten Einsatzfahrzeug und und und...
    Trotz eindeutig vorhandenem Bedarfes und positivster Annahmen hat der zu erwartende (Nicht)Gewinn das Risko in keiner Weise gerechtfertigt.
    Auch nach den letzten Erhöhungsrunden hat sich hieran nichts geändert.
    Im städtischen Raum und bei klarer Selektion bezüglich zeitnaher Erreichbarkeit hat McMiki recht, aber nicht wenn man nach der tatsächlichen Nachfrage geht.
    Und um die geht es Frau Klein-Schmeink schließlich.
    Berechtigter Weise !

    Antworten
    Es gibt eine Anwort:

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    (2)
    05.04.2019 18:40
    Maria Gebert
    Maria Gebert: 1 Beiträge, 100% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

  • (9)
    07.03.2019 22:55
    McMiki
    McMiki: 1837 Beiträge, 34% Empfehlungen

    Also ich arbeite jetzt rund 14 Jahre in dem Beruf, habe Jahre lang, teilweise ausschließlich HB gemacht, sowohl in ländlichen Regionen als auch in Großstädten, teils selbstständig, teils angestellt!! Es gab bei mir NIE den Fall, dass es unwirtschaftlicher war!! In ländlichen Regionen mögen die Entfernungen ggf. länger sein, aber deutlich weniger Verkehr und bessere Parkmöglichkeiten..bei max. 10min Fahrzeit von Patient zu Patient rechnet es sich immer noch..man darf auch nicht vergessen, dass die Ausfallquote deutlich geringer ist, die Planungssicherheit sowie die Flexibilität deutlicher höher sind!!

    Antworten

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • (4)
    08.03.2019 08:53
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen

    Genau diese Erfahrungen mach ich auch seit vielen Jahren. Ich führe auch seit 15 Jahren HB im ländlichen Raum durch, erledige zwischendurch mal einen Einkauf oder geh zur Post, bin also eh unterwegs und bekomme bald für 2-5 Minuten Fahrzeit 16 Euro. Ist doch gut so. Vielleicht sollte Frau Klein -Schmeink wenigstens mal einen halben Tag opfern und sich das zumindest mal zeigen lassen über was Sie meint gut informiert schreiben zu können.

    Antworten
    Es gibt 12 Anworten:

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    (14)
    08.03.2019 10:00
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    +11  Weitere Antworten anzeigen
    (5)
    08.03.2019 21:12
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (7)
    08.03.2019 21:46
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (3)
    08.03.2019 23:34
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (4)
    09.03.2019 08:10
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (2)
    09.03.2019 14:23
    Susulo
    Susulo: 3247 Beiträge, 97% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (5)
    10.03.2019 22:49
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (2)
    10.03.2019 22:57
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (3)
    11.03.2019 01:40
    MikeL
    MikeL: 4842 Beiträge, 89% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    13.03.2019 17:44
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    13.03.2019 19:29
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    (2)
    05.04.2019 20:16
    physio4u
    physio4u: 6 Beiträge, 50% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

  • (4)
    08.03.2019 10:28
    McMiki
    McMiki: 1837 Beiträge, 34% Empfehlungen

    Wenn du so rechnest, dann rechne auch die 30cent/km hinzu plus die (bei Firmenwagen) absetzbaren Kosten!! Dann sieht deine Rechnung schon anders aus!! Und mal ganz ehrlich, wenn es bei dir so läuft, hol dir Hilfe!! Wenn schon zwei Kollegen die es 14 bzw. 15 Jahre lang machen, was anderes sagen, kannst du uns glauben, dass es anders geht und machbar ist..also hol dir Hilfe!!!

    Antworten
    Es gibt eine Anwort:

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    (4)
    08.03.2019 12:23
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

  • (1)
    08.03.2019 10:39
    McMiki
    McMiki: 1837 Beiträge, 34% Empfehlungen

    ..und ich bin teilweise bis zu 400km pro WOCHE für HB gefahren in zwei Städten, die 50km auseinander liegen!!

    Antworten
    Es gibt 12 Anworten:

      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    08.03.2019 12:39
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    +11  Weitere Antworten anzeigen
    08.03.2019 12:48
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    08.03.2019 12:50
    hermi
    hermi: 1529 Beiträge, 85% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    08.03.2019 21:15
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenVergütung von Hausbesuchen bei Heilmittelerbringern