Petition für Schulgeldfreiheit

6 Kommentare

Physiotherapieschülerin aus Coburg startet Online-Petition für kostenlose Therapieausbildung bei privaten Trägern.


18.03.2019

Seit dem 02. Februar 2019 sammelt die Physiotherapieschülerin Cosima Biebl in einer Online Petition digitale Unterschriften für eine schulgeldfreie Therapieausbildung, auch an privaten Berufsschulen in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Sachsen und Bayern. Bisher haben bereits 8.998 Personen die Petition unterstützt (Stand: 13. März 2019). Damit sind bereits 90 Prozent der benötigten Stimmen abgegeben. Wird das Sammelziel innerhalb der nächsten vier Monate erreicht, kann das Anliegen dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags vorgetragen werden.

Zuletzt hatten bereits mehrere Bundesländer über die Abschaffung des Schulgeldes diskutiert (physio.de berichtete).

Umgesetzt wurde das Vorhaben zu 100% bisher lediglich in Schleswig-Holstein. Ab dem Schuljahr 2019/2020 müssen laut Aussage der dortigen Landesregierung dann auch neue Auszubildende im Land Niedersachsen kein Schulgeld mehr zahlen.

Befürworter der Aktion können hier unterzeichnen.

Catrin Heinbokel / physio.de

  • (8)
    18.03.2019 07:53
    Susulo
    Susulo: 3247 Beiträge, 97% Empfehlungen

    Also ... ich hab da ein ganz grundsätzliches Problem/Frage:
    Kostenlose Ausbildung finde ich absolut richtig und erstrebenswert, meine war es auch, 1985, und jeder hätte mich schräg angeschaut, wenn ich gesagt hätte, ich müsste Schulgeld zahlen.
    Warum war das so? Weil wir damals noch keinen Raubtierkapitalismus hatten und der Staat Bildung und Gesundheit als seine Aufgabe ansah. Meine Ausbildung war - obwohl nicht-akademisch - an die Uni angeschlossen. Wir hatten Zugang zur Bibliothek, zur Klinik, zu Medizin- und anderen Studenten, hatten auch da einfach immer den "Draht nach oben". Irgendwann, genau genommen nach 1990, nachdem alles, was das Wort "staatlich" in sich trug, den Hauch von Kommunismus zu haben schien, wurde alles privatisiert. Ich konnte schon damals keinerlei Sinn darin entdecken.
    Nun ist es also mal so.
    Wenn das jetzt kostenfrei wird. Wer zahlt das? Der Staat? Gerne, dann ist das aber bitteschön nicht mehr privat und dann muss da ganz grundsätzlich was in der Konzeption geändert werden. Ich könnte natürlich - ganz im Sinne der Privatwirtschaft - auch irgendwelche Großfirmen zum Sponsoring verpflichten. Da gäb"s dann ne Daimler-Schule und ein Amazon-Kolleg usw. Was das dann für die Ausrichtung, die Abhängigkeiten bedeutet ... grauenhaft.
    Also, warum nicht mal ne Petition gegen die ständige Privatisierung im Gesundheitswesen? Gestern erst hab ich wieder gehört, dass Hedgefonds Pflegeheime aufkaufen. Da wundert mich natürlich gar nix mehr. Oder wenn ich mir Helios-Ketten anschaue. Es ist sooooo viel kaputt gemacht worden und statt endlich das Ruder umzureißen und Gesundheit als gesellschaftliche Aufgabe zu sehen, wird mehr und mehr als Antwort "weitere Privatisierung" gesehen. Ich könnte k**

    Antworten
    Es gibt 2 Anworten:

      Beitrag verfassenPetition für Schulgeldfreiheit




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    (1)
    19.03.2019 00:14
    Bernard
    Bernard: 229 Beiträge, 77% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenPetition für Schulgeldfreiheit




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.
    +1  Weitere Antworten anzeigen
    26.03.2019 07:35
    chrmass84
    chrmass84: 20 Beiträge, 100% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassenPetition für Schulgeldfreiheit




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

  • (4)
    18.03.2019 12:43
    morpheus-06
    morpheus-06: 11970 Beiträge, 93% Empfehlungen

    Wieder eine sinnlose Petition. Warum nicht gleich an der richtigen Stelle? Petitionen: Verwendung von Cookies nicht aktiviert
    Deutscher Bundestag Petitionen

    Antworten

      Beitrag verfassenPetition für Schulgeldfreiheit




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • (5)
    18.03.2019 13:21
    vdv
    vdv: 878 Beiträge, 59% Empfehlungen

    meine Anregung:
    Die Arbeitgeber sollten in einen Fond einzahlen, oder irgendetwas in der Art, denn hier werden die AN ja gesucht!
    Physioschüler sind wenig produktiv, das Ausbilden kostet ... und irgendwoher muss die Kohle ja kommen ...

    Ähnlich der ambulanten Pflegedienste, die nicht selber ein Ausbildungsbetrieb sind, eine umsatzbemessene Abgabe an Altenheimer leisten (MÜSSEN), irgendwie ...

    Antworten

      Beitrag verfassenPetition für Schulgeldfreiheit




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • 20.03.2019 10:15
    JRK
    JRK: 898 Beiträge, 47% Empfehlungen

    Die Petition ist sicherlich gut gemeint. Dr. Kühne hat ja aber schon angekündigt, dass die Schulgeldfreiheit für diese Legislaturperiode zur Debatte ansteht. Eine Petition brauchts da nicht mehr unbedingt. Unabhängig davon zahlt der Staat an jeder Ausbildung mit. Das Schulgeld alleine reicht bei weitem nicht um eine Schule komplett zu finanzieren.

    Antworten

      Beitrag verfassenPetition für Schulgeldfreiheit




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.




    Zum Kommentieren bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.