60 Millionen Fehltage wegen Rückenbeschwerden

5 Kommentare

Techniker Krankenkasse veröffentlicht Zahlen ihres Gesundheitsreports.


26.03.2016

Fast zehn Prozent der Fehltage bei den versicherten Arbeitnehmern der TK entfielen allein auf Rückenbeschwerden. Damit belegt "Rücken" Platz drei der Hauptursachen von Krankschreibungen. Auf Platz eins stehen Atemwegsinfektionen, auf Platz zwei depressive Erkrankungen.

Die versicherten Arbeitnehmer der Krankenkasse waren 2015 im Schnitt 15,4 Tage krankgeschrieben. Hochgerechnet auf 43 Millionen Erwerbstätige in Deutschland ergebe das mehr als 60 Millionen Fehltage. Das teilt die TK vorab aus ihrem jährlichen Gesundheitsreport mit.

Die häufigste Diagnose bei Beschwerden an der Wirbelsäule lautet "Rückenschmerzen", was keinen besonders spezifischen Befund darstellt. Die ungenaue Bezeichnung macht allein die Hälfte der Beschwerden aus. Vor allem Tätigkeiten in der Baubranche sowie als Berufskraftfahrer und Pflege- und Reinigungskraft gehen überdurchschnittlich mit Rückenproblemen einher, so die TK. Allgemein ist der Rückenschmerz bei Frauen und Männern gleich verteilt.

Dies gilt nicht für die allgemeinen Fehltage. Frauen sind nach den Berichtszahlen mit 17,2 Tagen im Schnitt drei Tage länger krankgeschrieben als Männer. Die TK wertet für ihren Gesundheitsreport Krankschreibungen von derzeit 4,6 Millionen versicherten Erwerbspersonen aus. Dazu zählen Arbeitnehmer und Empfänger von Arbeitslosengeld. Im Juni folgt der vollständige Bericht.

Ul.Ma / physio.de

  • 28.03.2016 12:41
    Helmut Fromberger
    Helmut Fromberger: 2815 Beiträge, 93% Empfehlungen

    Bei dieser Menge an Fehltagen sind das knapp eine Milliarde Euro an Kosten für die Versichertengemeinschaft und Volkswirtschaft. Das würde sich durch DA und einer gezielteren Anwendung von präventiven Maßnahmen deutlich verringern lassen. Ich meine sogar man kann das auf ein Zehntel an wirklich notwendigen Kosten drücken.

    Antworten

      Beitrag verfassen60 Millionen Fehltage wegen Rückenbeschwerden




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • 28.03.2016 13:49
    manfred
    manfred: 1039 Beiträge, 49% Empfehlungen

    Da gebe ich Dir vollkommen recht. Ist aber nicht der Sinn. Mit Rückenbeschwerden kann man viel Geld verdienen...das macht Sinn.

    Antworten
    Es gibt eine Anwort:

      Beitrag verfassen60 Millionen Fehltage wegen Rückenbeschwerden




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

    28.03.2016 14:10
    Helmut Fromberger
    Helmut Fromberger: 2815 Beiträge, 93% Empfehlungen
    Antworten
      Beitrag verfassen60 Millionen Fehltage wegen Rückenbeschwerden




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.

  • 28.03.2016 18:25
    ztzj
    ztzj: 336 Beiträge, 60% Empfehlungen

    Man kann auch der Arbeit fern bleiben und behaupten man hat Rücken! Geht genauso in die Statistik!

    Antworten

      Beitrag verfassen60 Millionen Fehltage wegen Rückenbeschwerden




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.


  • 30.03.2016 09:37
    Seelchen
    Seelchen: 278 Beiträge, 60% Empfehlungen

    Solange aus finanziellen Gründen das physikalisch.-chemische und mechanische Denkmodell aufrecht erhalten wird, wie der Mensch funktioniert, wird sich nichts ändern. Und das ist auch gewollt.

    Antworten

      Beitrag verfassen60 Millionen Fehltage wegen Rückenbeschwerden




      Bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.




    Zum Kommentieren bitte erst Anmelden. Dafür hier klicken.