Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis

Kein Profil vorhanden birgit23 Mehr als 50 Beiträge (58)     Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     15.3.20 19:05        
Hallo,
ich betreibe eine Privatpraxis für Physiotherpie und gebe auch Präventionskurse Rückenschule. Gibt es da bereits Anordnungen für Präventionskurse?
Wie geht ihr damit um?

Unser VG Bürgermeister ( RLP) sagte mir heute morgen ich könne das weiter machen und etwas Normalität sei weiterhin geplant.
Oder ist das rein rechtlich eine offizielle Veranstaltung?Danke für ein paar Rückmeldungen.
Birgit
Kein Profil vorhanden Inche Mehr als 500 Beiträge (942)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     15.3.20 20:56        
Ja ich auch RLP läuft alles weiter mal sehen wieviele Mi wirklich da sind habe aber eh max 6 Personen im Kurs

---
Sei gut zu Dir geniese das Leben.
Kein Profil vorhanden Klonkrieger Mehr als 500 Beiträge (627)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     15.3.20 21:38        
Ich hab die Woche zwei neue Kurse die ich machen werde. Auch wenn nur 4 oder 3 von den geplanten 6teilnehmern kommen sollten...
Kein Profil vorhanden birgit23 Mehr als 50 Beiträge (58)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     15.3.20 22:46        
Danke, dann werden wir sehen wie es weiter geht.
Ihr könnt gerne hier schreiben, wenn ihr etwas erfährt.
Kein Profil vorhanden Britt Mehr als 5000 Beiträge (6572)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     18.3.20 22:54        
Ihr müsst nur aufpassen, was die Gesundheitsämter der einzelnen Länder verfügt haben.
Ich weiß, dass einige Bundesländer alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen untersagt haben, unabhängig von der Teilnehmerzahl.
Dann dürfen auch Kurse nicht durchgeführt werden. Wenn sich vielleicht 1 TN irgendwoanders ansteckt und dann behauptet, er hat sich im Kurs infiziert und alle werden unter Quarantäne gestellt einschließlich der Familienmitglieder, dann möchte ich nicht in der Haut des Kursleiters stecken.
Die Hysterie ist so groß, dass ich selbst, wo es noch erlaubt ist, keine Kurse durchführen würde.
Aber das kann jeder nur für sich selbst entscheiden.
In den Bundesländern, wo es ausdrücklich verboten wurde, steht es ohnehin nicht zur Diskussion.
Sind schon verrückte Zeiten und uns wird keiner den Verlust ersetzen.

Gruß Britt
Kein Profil vorhanden Sus542     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     19.3.20 00:34        
Hi,

habe mit Herrn Alt ( Rechtsanwalt) gesprochen, die Kurse eher absagen.
Kein Profil vorhanden Klonkrieger Mehr als 500 Beiträge (627)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     19.3.20 20:39        
Hm. Dann sind Kurse nun definitiv verboten?
Kein Profil vorhanden die neue Mehr als 5000 Beiträge (5640)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     19.3.20 20:50        
ja
Kein Profil vorhanden Klonkrieger Mehr als 500 Beiträge (627)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     19.3.20 20:52        
Wie macht ihr das. Einfach laufende Kurse unterbrechen und die Teilnehmer sollen weitermachen wenn sich die Lage beruhigt hat? Oder laufende kurse abbrechen, Geld zurückzahlen und fertig? Oder Gutscheine verteilen? Was macht ihr mit teilnehmern die sich beschweren und ihre Kursgebühr zurückhaben wollen?
Hab auch gelesen daß viele KK Präventionskurse nun auch bezuschussen wenn sie durch die Krise nur zur Hälfte gemacht wurden...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.3.20 21:04.
Kein Profil vorhanden Klonkrieger Mehr als 500 Beiträge (627)     Re: Präventionskurse in Physiutherapiepraxis     19.3.20 21:40        
Ich glaub ich kommuniziere es einfach so wie es ist - eine Unterbrechung.. Und sobald sich die Lage beruhigt hat geht es auch wieder weiter. Angesichts der Situation dürfte das der beste Weg sein. Und ich glaub auch nicht dass hier großartige Rückforderungen auftauchen. Immerhin hat der Kurs ja schon begonnen und wird später auch weitergemacht.
Soviel von mir zum Abend. Nun aber gute Nacht
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden