Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement

MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4498)     Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     10.10.19 17:07        
Heute bekam ich von einem Patienten ein Rezept vorgelegt, dass als "Entlassmanagement" gekennzeichnet ist. Mir ist bekannt, dass die VO innerhalb von sieben Tagen spätestens begonnen und innerhalb von zwölf Tagen spätestens abgearbeitet bzw. beendet sein muss. Der vom Arzt angegenene späteste Behandlungsbeginn ist jedoch auf den 12. Tag nach Rezeptausstellung eingetragen und die Frequenz mit 1-2 mal wöchentlich angegeben. Was gilt denn nun? Die Verwaltungsvorschrift der KK oder die Vorgaben des Arztes? Ganz nebenbei fehlt übrigens der Indikationsschlüssel. Ist die bei solchen VO zulässig?

Vielen Dank für jeden sachdienlichen Hinweis!
Kein Profil vorhanden Tempelritter Mehr als 2000 Beiträge (3638)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     10.10.19 18:01    
 (3)
   
Es gilt die Verwaltungsvorschrift der HMR. Innerhalb von 7 Tagen beginnen, nach 12 Tagen ungültig.
Kein Profil vorhanden Leni C. Mehr als 2000 Beiträge (2813)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     10.10.19 18:42    
 (2)
   
Das Problem besteht darin , daß Krankenhausärzte oft keinen Plan von solchen Rezepten haben . Sie meinen nur , daß mit diesem Rezept ein Patient halt sofort einen Termin bekommt . Hatte ich schon mit 1 x wöchentlich und der Patient war sauer daß dann abgebrochen wurde . Ihm stünden doch 6 x zu . Und nach meiner Erklärung war er sauer : auf mich , nicht den Arzt .
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4498)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     10.10.19 20:18    
 (2)
   
@Leni / Templer: Vielen Dank! :OO) (tu) So hätte ich es auch aus den HMR interpretiert, dachte aber, dass es vielleicht eine Sonderbestimmung gäbe, die mir unbekannt ist.

Frieder, mir wurde geholfen. Du kannst den Thread gern schließen, ehe hier wieder unsinnige Beiträge angehängt werden. :-oo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.19 22:24.
Kein Profil vorhanden Bernie Mehr als 2000 Beiträge (3040)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     14.10.19 13:29        
"Frieder, mir wurde geholfen. Du kannst den Thread gern schließen, ehe hier wieder unsinnige Beiträge angehängt werden. :-oo"
:OO)

---
Gruß

Bernie (PT,HP)

"Wenn das einzige Werkzeug in meinem Werkzeugkasten ein Hammer ist-sieht jedes Problem wie ein Nagel aus !"
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4498)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     14.10.19 14:11    
 (1)
   
Bernie schrieb am 14.10.19 13:29:
"Frieder, mir wurde geholfen. Du kannst den Thread gern schließen, ehe hier wieder unsinnige Beiträge angehängt werden. :-oo"
:OO)


Pssst, nicht so laut, sonst werden Tom & Co noch auf den Thread aufmerksam und kapern ihn für ihre Anti-PI-Kampagne! :_|
Kein Profil vorhanden Bernie Mehr als 2000 Beiträge (3040)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     14.10.19 15:53        
:-oo

---
Gruß

Bernie (PT,HP)

"Wenn das einzige Werkzeug in meinem Werkzeugkasten ein Hammer ist-sieht jedes Problem wie ein Nagel aus !"
dhammann1 Mehr als 100 Beiträge (313)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     15.10.19 23:14        
Moin,
mir wurde eine gesamte Verordnung abgesetzt, obwohl Sie für uns nicht als "Entlassmanagament
Verordnung" erkennbar war.
Entlassmanagementverordnungen sind in der Regel quer gekennzeichnet.
Wir haben lt. Vo. pünklich am Verordnungsbeginn 24.06.19 , 2 x Wo. wie laut Verordnung vorgegeben behandelt und uns an die Verordnungsvorgaben gehalten.
Lt. TKK ---Arzt Nr. 44 44 44 400 handelt es sich um eine "Entlassmanengementverordnung"(0hne Querkennzeichnung) und muss entsprechend mit Hausbesuch abgearbeitet werden(Entlassmanagemant 4-5x Wo.). Das war lt. Heilmittelverordnung von Frau Dr. Wiebke Krebs nicht erkennbar.
Fakt ist, das wir der Arbeit lt. Heilmittelverodnung nachgekommen sind und uns die Kasse die Vergütung
dieser Arbeit verweigert. ´Der Bürokratiewahnsinn steigert sich dahingehend; hätten wir mehr als 2 x Wo. behandelt (obwohl vom Entlassmanagement vorgegeben), wäre uns jede weitere Behandlung
abgezogen worden...

Das kann doch alle nicht wahr sein, sind wir nur noch die Fussabtreter?
Xela Mehr als 1000 Beiträge (1619)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     16.10.19 06:14    
 (2)
   
@dhammann1

Habe das Gleiche TKK Problem. Scheint eine Masche zu sein. Okay. Widerspruch läuft.
"Entlassungsmanagement" MUSS also solches gekennzeichnet sein. Wie - ist festgelegt. Fehlt der quer-Aufdruck, war's das. Eine Arztnummer (hier 4444...) muss der Heilmittler nicht prüfen.

„Für die Verordnung der Leistungen gemäß § 92 Abs. 1 S. 2 Nr. 6 SGB V ………… gelten Anlage 2/2a des BMV-Ä sowie die dazugehörigen und mit der Sonderkennzeichnung „Entlassmanagement“ versehenen Muster 1,8,12,13,14,15,16,18,26,27 und 28 …“

Wir werden noch viele solcher Aktionen erleben. Plus 40% lassen Kassen und ARZ erfinderisch. werden.
dhammann1 Mehr als 100 Beiträge (313)     Re: Merkwürdiges Rezept Entlassmanagement     16.10.19 20:15    
 (1)
   
Gut, wir haben ebenfalls Einspruch eingelegt. Die ausstellende Klinik will uns eine neue Verordnung (entsprechend Rückdatiert) zukommen lassen. Aber, was für eine Arbeit für die vergleichsweise lächerliche Vergütung.:motz:



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.19 20:16.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden