Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?

Kein Profil vorhanden sonja wirtz     Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     22.3.20 18:11        
Ich bin gerade sehr verunsichert! Wer kann mir da weiterhelfen?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.3.20 18:13.
Kein Profil vorhanden bundy007 Mehr als 100 Beiträge (134)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     22.3.20 18:17        
bleiben offen.
Kein Profil vorhanden Geronimo Mehr als 50 Beiträge (92)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     22.3.20 18:30        
Die bundesweit beschlossenen Maßnahmen

Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren
Mindestabstand im öffentlichen Raum von mindestens 1,50m
Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet
Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Teilnahme an erforderlichen Terminen, indivueller Sport und Bwegung an der frischen Luft bleiben weiter möglich
Gruppen feiernder Menschen - auch im Privaten - sind inakzeptabel
Gastronomiebetriebe werden geschlossen, nur die Mitnahme von Speisen und Getränken ist gestattet
Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege werden geschlossen - Ausnahmen gelten nur für medizinisch notwendige Dienste
In allen Betrieben ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen umzusetzen.

Die Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.
Kein Profil vorhanden Herbert Mehr als 100 Beiträge (405)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     22.3.20 18:37    
 (3)
   
Da es bei der Therapie aber kaum möglich ist, wirklich wirksam einen Schutz voreinander zu bewerkstelligen, macht uns diese Situatuion zum potentiellen ''superspreader'', wenn wir an einem Tag 20-30 Leute auf Armlänge an uns heranlassen.
Klarer Fall von Vernunft/med. Einsicht vs. BWL/Einkommenssicherung.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.3.20 18:37.
Kein Profil vorhanden sonja wirtz     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     22.3.20 18:52        
Dankeschön!!!
Kein Profil vorhanden Thilo Mehr als 50 Beiträge (60)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     22.3.20 20:09        
Aus Vernunftsgründen müssten auch alle ärztlichen Praxen dicht machen da dort die Wirklichkeit keine Andere ist.
Kein Profil vorhanden JBB Mehr als 100 Beiträge (149)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     22.3.20 20:52        
Thilo schrieb am 22.3.20 20:09:
Aus Vernunftsgründen müssten auch alle ärztlichen Praxen dicht machen da dort die Wirklichkeit keine Andere ist.
....und am besten natürlich auch alle Kliniken.:-|

Die ambulante medizinische Versorgung soll doch unter anderem auch aufrecht erhalten bleiben damit
die Krankenhäuser nicht schon vorzeitig total überlastet werden.
PT gehört unter anderen auch zur ambulanten medizinischen Versorgung.
Hier ist die offizielle Verordnung:
Link
Andreas216 Mehr als 2000 Beiträge (3446)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     23.3.20 07:47    
 (1)
   
Welche Einkommenssicherung? Es sagen fast 100 % der Patienten ab....
Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (insbesondere von Friseuren, Nagelstudios, Täto-wierern, Massagesalons), sind untersagt. Therapeutische Berufsausübungen, insbesondere von Physio- und Ergotherapeuten, bleiben gestattet, soweit die medizinische Notwendigkeit der Behandlung durch ärztliches Attest nachgewiesen wird und strenge Schutzmaßnahmen vor
Infektionen getroffen werden.


ok heisst jetzt ärztliches Attest = Heilmittelverordnung?
Kein Profil vorhanden ali Mehr als 5000 Beiträge (5359)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     23.3.20 13:03    
 (1)
   
siehe anderer Faden:

Guten,auf Grund der Pressemitteilung gestern habe ich heute morgen bei den verschiedenen Ministerien angerufen und Mails geschrieben.Das ist die Antwort auf die Frage ob die Patienten noch ein extra Attest benötigen:Sehr geehrter,

der Begriff „ärztliches Attest“ ist nicht technisch gemeint, sondern darunter fallen alle ärztlichen Bestätigungen der Notwendigkeit der Behandlung (Rezepte, Anordnungen etc.). Hier ist eine großzügige Auslegung geboten, selbst Nachreichen wären möglich, wenn die Behandlung normalerwiese ärztlich verordnet ist und eine Nachfolgerezept nur wegen der aktuellen Situation bei den Ärzten nicht rechtzeitig eingeholt werden kann. Wesentlich ist hierbei: Alle medizinisch erforderlichen Behandlungen müssen möglich sein.

Mit freundlichen Grüßen

Zentralstelle Corona im MAGS NRW
In diesem Sinne fröhliches und gesundes Schaffen
Kein Profil vorhanden Gert Winsa Mehr als 500 Beiträge (637)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     24.3.20 20:43    
 (5)
   
Für Medizinisch geschultes Personal erwartet man dennoch aufgrund der Ausbildung und Unterrichtung in medizinischer Hygiene eine ganz andere Ansteckungsrate wie beim Otto Normal Bürger. Von daher kann kann man die "Armlänge" "2 Meter Abstand" Empfehlung natürlich nicht auf medizinisch geschultes Personal übertragen werden. Sonst könnten Pflegekräfte ja auch keine "Infizierten" behandeln. Damit meine ich nicht nur Corona. Auch jeder Influenza Patient wird im Krankenhaus nicht mit Vollschutzanzug gepflegt.

Eine medizinische Händewaschung kriegt kaum ein Otto Normalbürger hin, wir sollten das aber schon, wenn wir sonst als Medizinisches Fachpersonal gesehen werden möchten mit allen Rechten (Blankoverordnung) dürfen wir uns auch nicht aus den Verantwortlichkeiten stehlen.

Natürlich kann es trotzdem zu manchen Übertragungen kommen. Aber es ist eh nicht möglich die Ansteckungsquote auf null zu bringen, das ist auch nicht notwendig. In der Kontaktreduzierungsphase kann man aber auch einzelne wenige Ansteckungen durch medizinisches Fachpersonal verkraften, denn an sich kann in dieser Phase jede weitere Infizierte Person auch nur sehr sehr wenige Anstecken, vielleicht höchstens den Partner, ganz engen Freund, etc.

Auf Null bringt man die Ansteckungsquote jetzt nicht mehr. Wollen wir als medizinisches Fachpersonal gesehen werden oder nicht ?
Matu Mehr als 50 Beiträge (90)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     2.4.20 18:41    
 (2)
   
Herbert schrieb am 22.3.20 18:37:
Da es bei der Therapie aber kaum möglich ist, wirklich wirksam einen Schutz voreinander zu bewerkstelligen, macht uns diese Situatuion zum potentiellen ''superspreader'', wenn wir an einem Tag 20-30 Leute auf Armlänge an uns heranlassen.
Klarer Fall von Vernunft/med. Einsicht vs. BWL/Einkommenssicherung.

Interessante Berufsauffassung. Es ist vielmehr ein klarer Fall von VERSORGUNGSAUFTRAG!
Und wieso ist es nicht möglich einen wirksamen Schutz zu bewerkstelligen? FFP2 oder FFP3 Masken, Handschuhe, Desinfektion, Brille, gegebenenfalls Schutzkleidung. Wo ist das Problem?
Oder machen Sie auf bei NORO, Influenza etc. auch Ihre Praxis zu?
Matu Mehr als 50 Beiträge (90)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     2.4.20 18:45    
 (1)
   
Andreas216 schrieb am 23.3.20 07:47:
Welche Einkommenssicherung? Es sagen fast 100 % der Patienten ab....

Fast 100% Absagen?
In welcher Stadt soll das sein?
Bin im Kreis RE in NRW und habe derzeit etwa 10% Rückgang. Aber da ja die Rezepte weiter gültig bleiben und nach der Krise die neuen Rezepte dazu kommen, wird sich das alles sehr schnell wieder regulieren. Meine MA möchten derzeit kein KuG, sondern jetzt lieber ein paar Minusstunden aufbauen und dann nach der Krise wieder abbauen. Und dann könnte man ja auch noch Urlaub vorziehen etc.
Also alles halb so wild...
Kein Profil vorhanden die neue Mehr als 5000 Beiträge (5642)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     2.4.20 19:22        
Matu schrieb am 2.4.20 18:45:
Andreas216 schrieb am 23.3.20 07:47:
Welche Einkommenssicherung? Es sagen fast 100 % der Patienten ab....

Fast 100% Absagen?
In welcher Stadt soll das sein?
Bin im Kreis RE in NRW und habe derzeit etwa 10% Rückgang. Aber da ja die Rezepte weiter gültig bleiben und nach der Krise die neuen Rezepte dazu kommen, wird sich das alles sehr schnell wieder regulieren. Meine MA möchten derzeit kein KuG, sondern jetzt lieber ein paar Minusstunden aufbauen und dann nach der Krise wieder abbauen. Und dann könnte man ja auch noch Urlaub vorziehen etc.
Also alles halb so wild...

Ist das so bei Dir?? Herzlichen Glückwunsch! Bin in Düsseldorf, da sieht es anders aus.
Ich bin Einzelkämpferin, das Heim ist seit Wochen geschlossen (gut 30% Umsatz), Hausbesuche sagen aus Angst ab, zusätzlich sagen mindestens 50% meiner Praxispatienten ab.
Ein paar treue hab ich. Momentan arbeite ich knapp 10 Stunden pro Woche..... obwohl ich zwischen 2 Patienten immer 10 Minuten Pause geplant hab.
Bankdesinfektion nach jedem Patienten, in 2 Räumen abwechselnd arbeiten, freien Raum wird gelüftet, Klinkendesinfektion, Handschuhe, Mundschutz.....
was soll ich noch mehr machen??
Kein Profil vorhanden Pat2 Mehr als 100 Beiträge (287)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     2.4.20 21:49        
@Matu :

könntest du mir eine Adresse geben wo ich, selber Risikopatient, für mich FFP3 Masken bekommen kann? Ohne die kann ich nicht Therapieren. Gerne per PN.
Matu Mehr als 50 Beiträge (90)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     2.4.20 23:43        
Pat2 schrieb am 2.4.20 21:49:
@Matu :

könntest du mir eine Adresse geben wo ich, selber Risikopatient, für mich FFP3 Masken bekommen kann? Ohne die kann ich nicht Therapieren. Gerne per PN.

Habe Dir eine Nachricht geschickt.
Matu Mehr als 50 Beiträge (90)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     2.4.20 23:47        
die neue schrieb am 2.4.20 19:22:
Matu schrieb am 2.4.20 18:45:
Andreas216 schrieb am 23.3.20 07:47:
Welche Einkommenssicherung? Es sagen fast 100 % der Patienten ab....

Fast 100% Absagen?
In welcher Stadt soll das sein?
Bin im Kreis RE in NRW und habe derzeit etwa 10% Rückgang. Aber da ja die Rezepte weiter gültig bleiben und nach der Krise die neuen Rezepte dazu kommen, wird sich das alles sehr schnell wieder regulieren. Meine MA möchten derzeit kein KuG, sondern jetzt lieber ein paar Minusstunden aufbauen und dann nach der Krise wieder abbauen. Und dann könnte man ja auch noch Urlaub vorziehen etc.
Also alles halb so wild...

Ist das so bei Dir?? Herzlichen Glückwunsch! Bin in Düsseldorf, da sieht es anders aus.
Ich bin Einzelkämpferin, das Heim ist seit Wochen geschlossen (gut 30% Umsatz), Hausbesuche sagen aus Angst ab, zusätzlich sagen mindestens 50% meiner Praxispatienten ab.
Ein paar treue hab ich. Momentan arbeite ich knapp 10 Stunden pro Woche..... obwohl ich zwischen 2 Patienten immer 10 Minuten Pause geplant hab.
Bankdesinfektion nach jedem Patienten, in 2 Räumen abwechselnd arbeiten, freien Raum wird gelüftet, Klinkendesinfektion, Handschuhe, Mundschutz.....
was soll ich noch mehr machen??

Das tut mir sehr Leid und ich kann in diesem Fall die Verzweiflung verstehen.
Hast Du alle für Dich relevanten Ärzte angeschrieben, dass Du noch geöffnet hast und wie du derzeit arbeitest (FFP-Maske, Handschuhe etc.)? Ich kann Dir gerne das Anschreiben schicken, welches wir allen Ärzten zugeschickt haben.

Bleib gesund und alles Gute.....
Kein Profil vorhanden die neue Mehr als 5000 Beiträge (5642)     Re: Bleiben Physiotherapie - Praxen in NRW geöffnet?     3.4.20 00:18        
Matu schrieb am 2.4.20 23:47:
die neue schrieb am 2.4.20 19:22:
Matu schrieb am 2.4.20 18:45:
Andreas216 schrieb am 23.3.20 07:47:
Welche Einkommenssicherung? Es sagen fast 100 % der Patienten ab....

Fast 100% Absagen?
In welcher Stadt soll das sein?
Bin im Kreis RE in NRW und habe derzeit etwa 10% Rückgang. Aber da ja die Rezepte weiter gültig bleiben und nach der Krise die neuen Rezepte dazu kommen, wird sich das alles sehr schnell wieder regulieren. Meine MA möchten derzeit kein KuG, sondern jetzt lieber ein paar Minusstunden aufbauen und dann nach der Krise wieder abbauen. Und dann könnte man ja auch noch Urlaub vorziehen etc.
Also alles halb so wild...

Ist das so bei Dir?? Herzlichen Glückwunsch! Bin in Düsseldorf, da sieht es anders aus.
Ich bin Einzelkämpferin, das Heim ist seit Wochen geschlossen (gut 30% Umsatz), Hausbesuche sagen aus Angst ab, zusätzlich sagen mindestens 50% meiner Praxispatienten ab.
Ein paar treue hab ich. Momentan arbeite ich knapp 10 Stunden pro Woche..... obwohl ich zwischen 2 Patienten immer 10 Minuten Pause geplant hab.
Bankdesinfektion nach jedem Patienten, in 2 Räumen abwechselnd arbeiten, freien Raum wird gelüftet, Klinkendesinfektion, Handschuhe, Mundschutz.....
was soll ich noch mehr machen??

Das tut mir sehr Leid und ich kann in diesem Fall die Verzweiflung verstehen.
Hast Du alle für Dich relevanten Ärzte angeschrieben, dass Du noch geöffnet hast und wie du derzeit arbeitest (FFP-Maske, Handschuhe etc.)? Ich kann Dir gerne das Anschreiben schicken, welches wir allen Ärzten zugeschickt haben.

Bleib gesund und alles Gute.....

Ich wollte Dich nicht anmeckern - nur sagen, wie die Situation bei MIR ist. Es kann sein, daß andere Praxen hier in der Stadt Wartelisten haben ... ich weiß es nicht. Ich weiß nur, daß die Praxen, zu denen ich Kontakt habe, alle massive Einbrüche haben. Und ich freu mich für Dich, dass es bei Euch anders ist.

Über das Schreiben würde ich mich freuen! Wir haben hier allerdings 2 große neurologische Praxen (wovon ich etliche Patienten habe), die z.Zt. gar keine Physiotherapie verschreiben. Null! Eine nur, wenn die Patienten denen RICHTIG auf die Füße treten.... Ist halt alles sehr, sehr schwierig z.Zt. Hab auch Kontakt zu den Ärzten gesucht, aber stoße momentan auf wenig Gehör....
Ich bin nicht verzweifelt, es ist, wie es ist. Hab die Soforthilfe beantragt, sie wurde heute ausgezahlt. Hab auch noch einige Rücklagen, mal schauen, wie es weitergeht. Nutze die freie Zeit, um Liegengebliebenes aufzuarbeiten und den Rest der Zeit sitze ich auf meinem Balkon und esse ein fettes Eis mit 4 Kugeln plus Sahne. Wenn ich wieder richtig anfange, kann ich rumkugeln ... :-D
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden